+++ Einsatz Nr: 2 – TH_Tier Katze in Schacht +++

Ankum: Katze aus Schacht eines Neubaus gerettet
In einem Neubau an der Aslager Straße war am Wochenende eine Katze in einen Schacht gestürzt, die Feuerwehr rückte aus um die Katze zu retten.
psb Ankum. Am Sonntagvormittag wurde Ortsbrandmeister Tim Schulte darüber informiert, dass seit Samstag das klagende Miauen einer Katze aus einem Neubau an der Aslager Straße zu vernehmen sei. Schulte begab sich daraufhin zum Neubau und fand eine Katze vor, die in einen Schacht gefallen war. Da es über den Keller keine Zugangsmöglichkeit gab, alarmierte dieser zwei Kameraden, die mit einem Fahrzeug die Einsatzstelle anfuhren. Zunächst überlegt man sich wie man die Katze am besten aus ihrem Verließ retten könnte. Eine Leiter in den Schacht zu stellen und herunterzuklettern war keine Option, da der Schacht viel zu schmal für so ein Vorhaben war. Kurzerhand wurde ein Streuwagen mit dem sonst Ölspuren ab gestreut werden, mit einer Leine eingebunden und in den schmalen Schacht herabgelassen. Mit viel Geduld schaffte man es nach längerer Zeit die Katze dazu zu bewegen, sich in den Streuwagen zu setzen. Schließlich konnte der Streuwagen mit der Katze nach oben gezogen werden. Nachdem die Katze sich in einer Decke aufgewärmt hatte und man keine Verletzungen feststellen konnte, wurde diese wieder freigelassen.
„Nicht vorstellbar was hätte passieren können, wenn ein Kind dort in den Schacht gefallen wäre“ gab Schulte zu bedenken. „Hier hätte man dann eine Wand im Keller aufstemmen müssen“ fügte dieser noch hinzu. Nachdem der Schacht mit einer Holzplatte verschlossen wurde, fand man noch einen weiteren Schacht, der ebenfalls verschlossen wurde.
Text: Patrick Siebrecht
Fotos: Feuerwehr Ankum
Einsatzkräfte: +++ Freiwillige Feuerwehr Ankum

Originalartikel: https://www.freiwilligefeuerwehrankum.de/einsaetze/einsatzbericht/992