Landkreis Osnabrück

+++ Einsatz Nr: 82 – F_Gebäude_Person_Gefahr gemeldeter Gebäudebrand/Bauwerksbrand +++

Alfhausen: Wohnungsbrand mit tragischem Ausgang
Zu einem gemeldeten Feuer in einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses an der Lärzer Straße in Alfhausen, wurden Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei alarmiert.
Anwohnerinnen und ein Feuerwehrkamerad der FF Alfhausen versuchten einen sich in der Brandwohnung befindlichen Rollstuhlfahrer aus der Wohnung zu retten. Aufgrund der Hitze und Rauchentwicklung mussten diese die Rettungsversuche aufgeben.
Die alamierten Rettungskräfte konnten das Feuer schnell löschen, jedoch kam für den Bewohner der Wohnung jede Hilfe zu spät.
Die Drehleitereinheit der Feuerwehr Ankum wartete im Bereitstellungsraum auf einen möglichen Einsatz, welcher jedoch nicht mehr erforderlich war.
Einsatzkräfte: +++ Polizei +++ Rettungswache Bramsche +++ Rettungswache Ankum +++ Freiwillige Feuerwehr Ankum +++ Freiwillige Feuerwehr Alfhausen +++ Freiwillige Feuerwehr Rieste

Originalartikel: https://www.freiwilligefeuerwehrankum.de/einsaetze/einsatzbericht/1323

+++ Einsatz Nr: 81 – TH_klein_allgemein RTW festgefahren +++

Der Rettungswagen, der bei dem Einsatz am Ankumer See eingesetzt worden war, war vom befestigten Weg auf den aufgeweichten Seitenraum geraten und hatte sich daraufhin festgefahren. Mit dem LF 20 KatS konnte der RTW aus seiner misslichen Lage befreit werden.
Einsatzkräfte: +++ Freiwillige Feuerwehr Ankum

Originalartikel: https://www.freiwilligefeuerwehrankum.de/einsaetze/einsatzbericht/1322

+++ Einsatz Nr: 80 – TH_Person_Wasser_Eis Frau im Ankumer See ruft um Hilfe +++

Ankum: Einsatz am Ankumer See
psb Ankum. Am Mittwochabend wurden die Freiwillige Feuerwehr Ankum, die Tauchergruppe der Feuerwehr Alfhausen, der Rüstwagen der Feuerwehr Bersenbrück, sowie Polizei und Rettungsdienst zum Ankumer See alarmiert. Laut Alarmierung sollte sich eine Frau im Ankumer See befinden, die um Hilfe rufe. Beim Eintreffen der Ankumer Blauröcke konnte schnell Entwarnung gegeben werden, die Frau war an das Ufer geschwommen und befand sich in den Räumlichkeiten des Hotels.
 
Einsatzkräfte: +++ Polizei +++ Rettungswache Ankum +++ Freiwillige Feuerwehr Ankum +++ Freiwillige Feuerwehr Alfhausen +++ Freiwillige Feuerwehr Bersenbrück

Originalartikel: https://www.freiwilligefeuerwehrankum.de/einsaetze/einsatzbericht/1321

+++ Einsatz Nr: 79 – TH_Person_hinter_Tür Unterstützung FF Bippen bei Personenrettung aus 1.OG +++

Bippen: Drehleiter zur Personenrettung angefordert
psb Bippen. Am Dienstagmittag wurde die Drehleiter der Feuerwehr Ankum zur Unterstützung der Feuerwehr Bippen bei einer Personenrettung aus dem 1. OG eines Wohnhauses alarmiert.
Nach rettungsdienstlicher Versorgung des Patienten, wurde dieser auf einer Trage über die Drehleiter gerettet und dem Rettungsdienst übergeben.
Einsatzkräfte: +++ Freiwillige Feuerwehr Ankum +++ Freiwillige Feuerwehr Bippen

Originalartikel: https://www.freiwilligefeuerwehrankum.de/einsaetze/einsatzbericht/1320

+++ Einsatz Nr: 78 – TH_Person_klemmt_PKW VU PKW eine Person eingeschlossen +++

Geschrieben von Patrick Siebrecht[psb]
Ankum: Unfall zwischen zwei PKW ging glimpflich aus
 
psb Ankum. Zu einem Verkehrsunfall zwischen zwei PKW ist es am frühen Freitagabend auf der Kreisstraße 144, zwischen Ankum und Bersenbrück gekommen. Eine Person wurde dabei verletzt.
Um 17:49 Uhr wurden die Freiwillige Feuerwehr Ankum, die Rüstwageneinheit der Freiwilligen Feuerwehr Bersenbrück, sowie der Rettungsdienst und die Polizei zu einem Verkehrsunfall mit einer eingeschlossenen Person auf der Kreisstraße 144 zwischen Ankum und Bersenbrück, in Höhe der Werner-von-Siemens-Straße alarmiert.
Nach ersten Ermittlungen der Polizei zufolge, waren die Fahrer eines VW und eines Honda in Richtung Bersenbrück unterwegs, als der Fahrer des VW beabsichtigte in die Werner-von-Siemens-Straße abzubiegen. Der Fahrer des Honda beabsichtigte den VW zu überholen und war daraufhin in die Fahrerseite des VW gekracht. Beide Fahrzeuge kamen infolge des Zusammenstoßes an einem Graben zu stehen.
Während der Fahrer des Honda sein Fahrzeug selbständig verlassen konnte, war der Fahrer des VW in seinem Fahrzeug eingeschlossen. Beim Eintreffen des Ankumer Einsatzleiters, hatte der Fahrer des VW mit Hilfe des Rettungsdienstes sein Fahrzeug bereits über die Beifahrerseite verlassen können. Die Rüstwageneinheit konnte daraufhin die Alarmfahrt abbrechen.
Der Fahrer des Honda blieb unverletzt, der Fahrer des VW kam mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus. Die Feuerwehr klemmte vorsorglich die Fahrzeugbatterien ab, weitere Arbeiten waren nicht notwendig.
Wie es genau zu dem Unfall kommen konnte, ist Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen.
Neben 31 Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehr Ankum, die mit 4 Fahrzeugen zum Einsatzort geeilt waren, kamen auch zwei Rettungswagen, ein Notarztfahrzeug und mehrere Polizeistreifen zum Einsatz.
Text und Fotos: Patrick Siebrecht[psb]
Einsatzkräfte: +++ Polizei +++ Rettungswache Ankum +++ Freiwillige Feuerwehr Ankum +++ Freiwillige Feuerwehr Bersenbrück

Originalartikel: https://www.freiwilligefeuerwehrankum.de/einsaetze/einsatzbericht/1319

+++ Einsatz Nr: 77 – Feuer_2 DLK Einheit zur Einsatzstelle +++

Fürstenau: Anbauten von Gaststätte brennen-Übergreifen auf Restaurant kann verhindert werden
psb Fürstenau. Am Sonntagmittag sind aus noch ungeklärter Ursache zwei Anbauten eines Restaurants auf dem Gelände des Fürstenauer Campingplatzes an der Antener Straße in Brand geraten. Ein weiterer Anbau wurde beschädigt, das Restaurant wurde durch Ruß stark in Mitleidenschaft gezogen.
Um 12:02 Uhr wurde die Drehleitereinheit der Feuerwehr Ankum durch die anrückenden Kräfte nachalarmiert.
Beim Eintreffen der ersten Blauröcke brannten 2 von drei Anbauten  in voller Ausdehnung. Im dritten Anbau, auf welches sich der Brand gerade ausbreitete befand sich ein umfangreiches Gasflaschenlager, welches von den Einsatzkräften leer geräumt wurde. Die Flammen drohten sich gleichzeitig auf den Dachstuhl und Räume der Gaststätte auszubreiten.
Mit mehreren Trupps unter schwerem Atemschutz und mehreren C-Rohren konnte eine weiteres ausbreiten der Flammen verhindert werden. Im Rahmen der Nachlöscharbeiten mussten die Anbauten teilweise ausgeräumt und mit Schaum geflutet werden. Von der Feuerwehr Ankum wurden 2 Trupps mit schwerem Atemschutz eingesetzt, ein dritter Trupp wurde als Sicherheitstrupp vorgehalten. Um die Gaststätte vom Rauch zu befreien, setzten die Ankumer Blauröcke ihren Hochleistungslüfter ein.
Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Ein Rettungswagen der SEG 1 befand sich ebenfalls im Einsatz.
Text und Fotos: Patrick Siebrecht
Einsatzkräfte: +++ Polizei +++ SEG 1 +++ Freiwillige Feuerwehr Ankum +++ Freiwillige Feuerwehr Schwagstorf +++ Freiwillige Feuerwehr Fürstenau

Originalartikel: https://www.freiwilligefeuerwehrankum.de/einsaetze/einsatzbericht/1318

+++ Einsatz Nr: 76 – TH_Baum Baum im Wendehammer umgestürzt +++

Ankum: Ast in Wendehammer sorgte für Feuerwehreinsatz
psb Ankum. Am späten Mittwochabend wurde die Freiwillige Feuerwehr Ankum zu einem umgestürzten Baum in den Graf von Galen Platz alarmiert.
Am Abend gab es Sturmböen, die vermutlich für das Abbrechen eines Astes (2 Meter lang und max. 10 cm Durchmesser) von einem kleinen Baum, der dort mittig im Wendehammer steht, ursächlich sein dürften.
Beim Eintreffen des TLF 3000 wurde die Besatzung von jungen, augenscheinlich gesunden Männern mit den Händen in den Hosentaschen empfangen.
Erstaunt über den überdimensionalen Ast, stiegen 2 unerschrockene Kameraden aus dem Fahrzeug aus, spuckten kräftig in die Hände und schafften es ohne Aufwärm- und Dehnübungen diesen Ast an die Seite zu tragen.
Text: Patrick Siebrecht
Einsatzkräfte: +++ Freiwillige Feuerwehr Ankum

Originalartikel: https://www.freiwilligefeuerwehrankum.de/einsaetze/einsatzbericht/1317