RetterNews

+++ Einsatz Nr: 31 – Heimrauchmelder es riecht verbrannt, Rauchmelder piept +++

Geschrieben von Patrick Siebrecht [psb]
Ankum: Schwelbrand in Messi Wohnung schnell gelöscht – Keine Verletzten
 
psb Ankum. Am Sonntagabend wurden Feuerwehr, Rettungsdienst und die Polizei zu einer Rauchmelder Auslösung in einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses in der Ankumer Fasanstraße alarmiert.
Um 19:29 Uhr erfolgte die Alarmierung der Freiwilligen Feuerwehr Ankum mit dem Stichwort Heimrauchmelder und dem Zusatz, es riecht verbrannt und ein Rauchmelder würde piepen.
An der Einsatzstelle eingetroffen, bestätigte sich die Lage. Aus einer Erdgeschosswohnung des Mehrfamilienhauses drang Brandgeruch und ein Rauchmelder piepte. Ein Trupp unter schwerem Atemschutz begab sich daraufhin mit einem Hydrofix, hierbei handelt es sich um Kleinlöschgerät welches mit etwa 10 Liter Wasser befüllt ist und mit 20 Bar unter Druck gesetzt ist, in die Brandwohnung. Bei der Brandwohnung handelte es sich um eine stark vermüllte Wohnung. Im Wohnzimmer wurden die Blauröcke schließlich fündig, auf dem Fußboden schwelten allerlei Kleidungsstücke, Plastikflaschen und Papier. Mit dem Hydrofix konnte der Schwelbrand zügig abgelöscht werden. Anschließend wurde der vom Brand betroffene Bereich aus der Wohnung entfernt und ins Freie geschafft. Um mögliche Glutnester aufspüren zu können, wurde eine Wärmebildkamera eingesetzt.
Mit einem Hochleistungslüfter wurde das Treppenhaus, sowie die Brandwohnung belüftet. Ein weiterer Trupp unter schwerem Atemschutz kontrollierte im Beisein der Polizei alle weiteren Wohnungen nach dort verbliebenen Mietern. In einer Wohnung wurde man fündig und eine Mieterin wurde evakuiert.
Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.
Neben der Polizei und einem Rettungswagen war die Freiwillige Feuerwehr Ankum mit 28 Blauröcken und 5 Fahrzeugen für rund eine Stunde im Einsatz.
Text und Fotos: Patrick Siebrecht [psb]
Einsatzkräfte: +++ Polizei +++ Rettungswache Ankum +++ Freiwillige Feuerwehr Ankum

Originalartikel: https://www.freiwilligefeuerwehrankum.de/einsaetze/einsatzbericht/1272

+++ Einsatz Nr: 30 – F_Gebäude Gebäudebrand +++

Ankum: Brand eines Gewächshauses greift auf 2 Nachbargrundstücke über
Psb Ankum. Zu einem Gebäudebrand an der Straße „Kleiner Winkel“ wurde am Montagmorgen die Freiwillige Feuerwehr Ankum alarmiert. Eine Person atmete Rauchgase ein und wurde in ein Krankenhaus gebracht.
Um 8 Uhr wurde demnach die Freiwillige Feuerwehr Ankum alarmiert, die Rauchsäule war weithin sichtbar und wies den Einsatzkräften den Weg. Noch auf der Anfahrt, ließ Einsatzleiter Tim Schulte die Freiwillige Feuerwehr Bersenbrück nachalarmieren, da man zunächst von einem größeren Feuer ausgehen musste.
An der Einsatzstelle eingetroffen, brannte es auf 3 Grundstücken. In einem Garten brannte ein Gewächshaus in voller Ausdehnung. Das Feuer hatte sich auf zwei angrenzende Hecken, ein leerstehendes Kaninchengehege, einen Carport und auf einen Geräteschuppen in dem Holz und Stroh gelagert war, ausgebreitet. Anwohner hatten mit einem Gartenschlauch bereits erste Löschversuche unternommen.
Zwei Trupps unter schwerem Atemschutz konnten mit 2 C-Rohren ein weiteres Ausbreiten der Flammen verhindern, jedoch konnte nicht verhindert werden, dass das Gewächshaus, das Kaninchengehege und der Schuppen komplett ausbrannten. Der Carport wurde durch die Flammen erheblich und ein angrenzendes Wohnhaus leicht beschädigt. Insgesamt kamen 3 C-Rohre, eine Wärmebildkamera, sowie 2 Dunghaken und eine Forke zum Einsatz. Die Löschwasserversorgung wurde durch einen Unterflurhydranten sichergestellt.
Die Feuerwehr Bersenbrück konnte zwischenzeitlich die Anfahrt abbrechen, da die eigenen Kräfte für diesen Einsatz ausreichend waren.
Im weiteren Einsatzverlauf wurde eine Anwohnerin, die Rauchgase eingeatmet hatte, Rettungsdienstlich versorgt und in ein Krankenhaus gebracht.
Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.
Die Feuerwehr Ankum war mit 22 Blauröcken und 5 Fahrzeugen für anderthalb Stunden im Einsatz.
Text und Fotos: Patrick Siebrecht
Einsatzkräfte: +++ Polizei +++ Rettungswache Ankum +++ Freiwillige Feuerwehr Ankum +++ Freiwillige Feuerwehr Bersenbrück

Originalartikel: https://www.freiwilligefeuerwehrankum.de/einsaetze/einsatzbericht/1271

2021/041 H1 Amtshilfe Polizei

Ein durch den Wind umher hüpfendes Zelt auf einem Parkplatz in der Seestraße sorgte am Sonntag für einen Einsatz von Polizei und Feuerwehr. Gemeinsam konnte das herrenlose Zelt gebändigt und niedergerungen werden. Als die Lage unter Kontrolle war, wurde die Einsatzstelle an die Polizei übergeben, die auf das Eintreffen des ermittelten Eigentümers wartete.


Originalartikel: https://fw-eppelheim.de/einsatzberichte/2021-041-h1-amtshilfe-polizei/

Virtuelle Tour durchs Feuerwehrfahrzeug

Wer sich schon immer einmal in unserem Löschgruppenfahrzeug umsehen wollte, kann das jetzt sogar von zu Hause aus machen. Mit Hilfe einer 360°-Kamera wurde das Fahrzeug “digitalisiert” und auf unserer Homepage als virtuelle Tour bereitgestellt, wodurch das komplette Fahrzeug erkundet werden kann. Eine Beschriftung aller Gerätschaften macht die Tour auch für Nicht-Feuerwehr-Profis interessant. In den […]


Originalartikel: https://fw-eppelheim.de/2021/04/24/virtuelle-tour-durchs-feuerwehrfahrzeug/